Was ist eine Community? Definition gefragt

Fortsetzung der Diskussion von Eigenes Community-Verzeichnis für NRW?:

Jedenfalls war es bei dieser Diskussion offenbar nicht so einfach eine Antwort zu geben.

Die Ortschaft, definiert durch die Stadt wenn es eine gibt, ansonsten den Kreis wenn nicht zu groß.

Eine offizielle Stellungnahme dazu gibt es imho nicht, das lässt sich insgesamt nur interpretieren, aus den Aussagen der „älteren“ Freifunker.

@CHRlS Gegenaussage von mojoaxel auf Github:

Wir haben uns als WebTeam eben darauf
verständigt keine Regionen-Einträge wie „Kreise“ mehr reinzunehmen.
Communities sollten Städtebezug haben.

Wie in einer der schlimmen Diskussionen schon mal geschrieben:
Es gibt durchaus „größer als Stadt“ in der freifunk.net-Community-Liste: Rhein-Neckar und Dreiländereck z.B.
Ist also nicht unbedingt in Stein gemeißelt.

@PetaByteBoy Danke für auslagern :smile:

Kurz zur Erläuterung, was mir durch den Kopf gegangen ist: Wir bauen ja alle Mesh-Netzwerke, also eine in erster Linie höchst lokale Angelegenheit. Wahrscheinlich ist das flächendeckende 50 Km² Mesh auch unser aller „feuchter Traum“ ( :wink: ) … aber ich denke uns ist auch allen klar, dass so etwas eher unwahrscheinlich ist.

Bleiben die kleineren Meshwolken die sich automatisch aus unserer Tätigkeit ergeben. Idealerweise geht mit solchen Netzwerken nicht nur ein technologisches, sondern auch ein soziales Netzwerk einher. Wir betonen ja üblicherweise sehr deutlich, dass Freifunk eben nicht bloß eine Ansammlung von Internet-Hotspots ist, die zufällig miteinander reden können, sondern einen deutlich weitergehenden Nutzen hat.

Mit einem sozialen Netzwerk geht normalerweise auch eine Form von Identitätsbildung einher. Wenn sich also in einem Ortsteil oder einer Nachbarschaft zu eine solche Identität gebildet hat, wäre es dann nicht vermessen, dieser Gruppe den Community-Status abzusprechen, nur weil es zufällig eine Stadt drum herum gibt?

Damit will ich nicht sagen: „Das ist richtig.“ und „Das ist falsch.“ … Es ist nur das, was mir beim Lesen der Diskussionen so eingefallen ist. ¯_(ツ)_/¯

Das ist aus meiner Sicht keine echte unumstößliche Gegenaussage zu dem was ich geschrieben habe.

Die Community definiert sich durch eine offizielle Örtlichkeit, so soll es neuerdings halt sein. Ein Ruhrgebiet ist keine offizielle Lokation, könnte also keine Community sein, wohingegen eine Ruhrstadt (die es wohl nicht geben wird) eine wäre.

Wenn es eine echte Stadt gibt ( > 10.000 Einwohner), dann ist es die Stadt. Wenn es nur ein paar Kleckerdörfchen ( < 10.000 Einwohner) gibt, dann ist es der Kreis. Wenn es mehrere Kleinstädte gibt, dann sollen es eben trotzdem die Kleinstädte sein, statt ein zu groß umrissener Kreis.

Altlasten mit Bestandsschutz. Ruhrgebiet, Rheinufer etc. wurde in dem Zusammenhang aus dem Directory geworfen, nur mal so btw. weil diese Definition eben auch auf Meta-Communities greift und da ist ein Ruhrgebiet nicht örtlich und offiziell genug. Es müsste dann Meta-Community Essen sein mit vielen anderen Städten drum herum. Ist natürlich blödsinn, lässt sich in unserem Fall auch nicht so machen, also haben wir nun inoffizielle Domänen die nicht mehr offiziell als Meta-Communities angesehen werden und viele viele einzelne Communities. Aber das sehe ich nicht als Problem, ist halt so und fertig.

ja, leider in der Realität wird das immer wieder zwar als Argument missbraucht, aber nicht umgesetzt.

Denn, bei der ja propagierten Expansionsgeschwindigkeit mir „Internet für jeden“ kommen nicht-Aktive (Geschäftsleute vorwiegend) im Verhältnis 1:10 oder noch krasser 1:20 hinzu. Von Community keine Spur; denn es wird nicht versucht, diese einzubinden. Node hinstellen, fertig.

Somit klafft überall ein grosser Widerspruch zwischen propagiertem Anspruch und gelebter Realität.

Umso mehr muss eine neutrale Stelle alle existierenden Communities auflisten und in einer Karte darstellen, mit Kontaktmöglichkeiten.

Dabei stellt sich gleichzeitig die Frage, ob das bisherige Community-Denken nicht durch die Realität ad Absurdum geführt wird, also eine Anpassung erfolgen muss.

(Ich plane dazu ein Konzept für unseren (GL) Bereich zu entwickeln, aber ich weis nicht, wo ich das intern diskutieren soll. für so was brauchen wir einen eigenen Freiraum.

Benenn doch mal bitte genau wo Router von euch stehen.

Ich würde mir das gerne mal dediziert in einer Karte ansehen, in wiefern ihr da Durchdringung für den gesamten Kreis habt, um beurteilen zu können, ob die Entscheidung GL abzulehnen gerechtfertigt war oder nicht…

http://map.gl.wupper.freifunk-rheinland.net

Ich würde für Community irgendwie auch wichtig finden, dass da nicht nur Knoten sind, sondern auch irgendwas Gemeinschaftliches (Community halt): regelmäßige Treffen etc.

Eben und in GL treffen wir uns regelmäßig und halt immer aus mehreren Gemeinden aus dem Kreis. Es gibt in Burscheid, Leichlingen und BGL halt jeweils keine Community (und keine Treffen) sondern nur für alle zusammen.

1 Like

Hatte in Regeln für Community-Einträge und -Namen - #50 von HeptaSean schon mal vorgeschlagen: Webseite für ganzen Kreis aufsetzen und die dort angeben, vor allem auch, weil die Technik-Homepage keinem Interessenten hilft.

Ist in Arbeit sieht bisher so aus: http://freifunk-gl.de/wp/

1 Like

http://map.wupper.freifunk-rheinland.net/ ist eigentlich die Gesamtquelle
und
http://map.gl.wupper.freifunk-rheinland.net/geomap.html ist das, auf GL beschränkt

man beachte die anklickbare Karte, die dann verlinkt wird (teils ist) mit den Webseiten der jeweiligen kommunalen Präsenz.

Hm, also ohne mir nun euren Zorn auf mich ziehen oder das API-Team verteidigen zu wollen, aber ich finde die Entscheidung gar nicht mal so abwegig, denn ihr wollt als zwei kleinere Städtchen mit 2 dutzend Router ein Gebiet annektieren, indem mit unter Anderem mit Bergisch Gladbach ein Stadt > 100.000 Einwohner liegt wo ihr nix habt.

Insgesamt stellt ihr derzeit auch nicht die Mehrheit der Städtchen dort dar, so dass grundsätzlich auch andere Freifunker noch die Möglichkeit hätten sich die Community Bergisch Gladbach, Community Schildgen, Community Odenthal, Community Bensberg oder sonst eine dort machen zu können. Zumal in Wermelskirchen der VfN sitzt.

Oder bewerte ich da gerade irgendwas vollkommen falsch?

Wir sind uns selber nicht ganz einig… Ich denke auch nicht dass GL ortsmäßig so richtig ist. Wir sind nunmal Freifunker aus den verschiedenen Orten die sich treffen und Server teilen. Andererseits ist das örtlich sehr ungenau das stimmt schon. Wir würden aber jeden aus GL mit aufnehmen oder auf die jewailige Seite verlinken.

Was viel wichtiger ist als ob GL nun eine Community ist: Wie tragen wir die Nodes auf der freifunk-karte.de ein??

Das geht ja nicht, Community ist Community. Und örtlich gibt es im Community Finder immer nur eine Community. Im Grunde versucht ihr das als Community zugesprochen zu bekommen, was mir mit dem Ruhrgebiet vor kurzem aberkannt und gelöscht wurde. Eine Region.

Und das obwohl Freifunk Ruhrgebiet bereits eingetragen war und durchaus mehrheitliche Durchdringung hat.

Wie macht ihr das denn jetzt mit Freifunk Ruhrgebiet? Hat nun jede Stadt einen eigenen Eintrag inkl. eigene Karte und ihren Namen unter den Nodes?

in Berg Gladbach ist Mocca und wartet auf unsere Hilfe.

Ist wie bei Troisdorf und Hennef und Gumemrsbach.

Warum Sperrt man sich gegen GL ? ist organisatorisch die logische Struktur, und es werden so schnell keine Massen an Aktiven inallen AOrten sein, so dass dort eigene Communities entstehen.

Sonst kommen wir eben doch zu den 1-Mann-Communities. Und das will so ja wohl auch keiner.
Ausserdem entfällt so der immer wieder vonoben kommende Zwang der unbedingten>Einigung. Jeder kann machen, was er will, aber all das gemeinsam, was eben alleine nicht geht.
Funktioniert doch, wenn keine Vorschriften realitätsfern diktiert werden.