Webcam an Wifimesh-Node

Ich habe die endlich finalisierte Bastelei mal verbloggt, das Bild geht durch mindestens 4 Plasterouter bevor es im Fastd-Tunnel ist.
Merke: Es geht doch mit vielen Meshhops, selbst für „interne Dienste“.

Timelapse-Video: (Bild-Jitter und der fehlende Umlaut sind inzwischen auch gefixt.)

9 Likes

Schöne Sache :smile:

ein erklärender Begleittext warum das nicht „Big Brother“ ist, wäre hilfreich.

Wozu? Also ohne das provokativ zu meinen, aber Webcams aus großer Entfernung auf öffentliche Plätze gibts doch wie Sand am Meer im Netz

1 Like

Habe ich auch drüber nachgedacht. Wenn das Originalqualität ist, kann man aber kein einzelnen Leute ausmachen, das sollte ok sein.

1 Like

Ja ist es, die Kamera kann 720p nur auf dem Papier… Real kommen da 360p heraus… als native Auflösung… Und ja, ich habe wirklich alles probiert. Die Kamera weigert sich sogar, interpoliertes 720p herauszugeben.

Was das Rechtliche betrifft: Es ist keine Verkehrsüberwachung, gar keine Überwachung, weil es schlicht an dem Überwachenden fehlt. Zumindest mein Sachstand ist:

Mache doch mal einen Vorschlag.

Ich ziehe meine Anmerkung zurück.

Der Blog enthält folgenden Satz:

„Auf einem kleinen Miet-Vserver, der mit einem Bein einen FastD-Tunnel in die Freifunk-Domain hängt,“

Kannst du mal einen Hint geben, wo die zugrundeliegende Vorgehensweise dokumentiert ist? Oder ein Code-Snippet dazu posten?

https://wiki.freifunk.net/Fastd
https://wiki.freifunk.net/BATMAN-Konfiguration

Du brauchst idR einen Server auf dem Du eigene Kernel installieren kannst, damit die richtige batman-Version zum Einsatz kommen kann. Virtuzzo&Co helfen also nicht.

Hat ja nicht lange gedauert, gibt schon eine Anfrage von „auch-haben-will“.
Daher mal die Frage in die Runde bezüglich Kameravorschlag.
Vielleicht echtes 1080p, Exmor-Sensor, vielleicht nur manueller Zoom, und ohne Pan/Tilt-Motor.

Ich habe gestern mal dieses merkwürdige „11-11“ bei AliExpress genutzt und einmal quer durch den Garten gekauft im LowBudget-Segment.
Mal sehen, was davon dann hinterher wie gut oder schlecht liefert.
Schönheitspreise werde ich mit der ersten und auch der letzten sicher nicht gewinnen.
Die dritte ist vermutlich der beste Kompromiss: Auflösung, Sensor und manueller Zoom.

http://www.aliexpress.com/snapshot/7064455328.html?orderId=70686713136144
1280*720P 1.0MP 4pcs array leds IP Camera ONVIF

http://www.aliexpress.com/snapshot/7064455329.html?orderId=70686713126144
1280*720P 1.0MP Mini Bullet IP Camera ONVIF 2.0 Waterproof Outdoor IR CUT Night Vision

http://www.aliexpress.com/snapshot/7064455317.html?orderId=70686713156144
Surveillance camera ahd 1080p 2.0mp sony imx322 + nvp2441h varifocal 2.8-12mm lens

http://www.aliexpress.com/snapshot/7064455314.html?orderId=70686713146144
SunEyes SP-P1803SW 1080P Full HD Pan/Tilt IP Camera Wireless Outdoor

Nachtrag:
Das war jetzt etwas mehr als ein Monat:

3 Likes

was hat denn dein test der low budget cams für ergebnisse gebracht?

1 Like

Hätte da auch Interesse an einem Feedback.
evtl hat jemand von euch auch eine Empfehlung für in .de bei den üblichen Händlern lieferbare Webcam mit IPv6 Unterstützung. Quasi eine Plug&Play Webcam für unsere gängigen Freifunk Setups, ohne viel Bastlerei.

1 Like

Günstig und mit guter Bildqualität sind die Kameras von Hikvision/Roline,
Die Dinger haben aber je nach Firmware Version diverse Sicherheitslücken.
u.a:

  • Konfigdownload und daraus Admin-Login auslesen mit einfachen Viewer-Rechten (scheint behoben)
  • Anonymer Login möglich, auch wenn deaktiviert (scheint behoben)
  • Bufferoverflow mit Remote Code Ausführung bei RTSP (kann ich nicht prüfen)
  • Heartbleed und wohl andere SSL-Lücken (kann ich nicht prüfen)

Wie wäre es denn mit der BPI-D1?

Vielleicht läuft da auch irgendwann mal gluon drauf.

Wäre überhaupt nicht mein Ding.

Was soll das denn dann bringen?
Für den Anwendungsfall würde ich einfach in einen bestehenden Outdoor-Umbau (841er) so ein Ding mit hineinsetzen als Client an BRclient:
http://www.ebay.de/itm/1080P-2MP-P2P-H-264-Onvif-IP-Camera-Network-Hidden-2-8mm-Pinhole-Lens-Spy-Cam-DE/141844418696

(Mit der etwas billigeren 720p-Version sieht das dann so aus, man verzeihe mir das Wackel-Selfie, im Büro war gerade nichts anderes zum Testen zur Hand.)
Ja, mit mencoder aus dem rtp-stream herausgegrabt das jpg, da diese China-Cams offensichtlich keine JPG-URL haben… oder diese geheim ist.)

Preiswerteste Variante in 1080p, die ich spontan finden kann:
(Artikelbeschreibung mit reichlich Bildern. Linsen sind die üblichen M12, die Brennweite kann man also billig tauschen)

2 Likes

Nachtrag:
Das Script das für Gelsenkirchen am Heinrich-König-Platz läuft habe ich mal auf

getan.
(Ja, das ist ein böser Hack, aber es funktioniert.)

ich hatte mich mal bissel mit solchen dingern beschäftigt und fast alle waren mit bestenfalls kleinen Tricks unter telnet erreichbar was man nicht abschalten konnte und hatten ein auf x (glaub 8 zeichen limitiertes PW) … daher kamen mir die „Warnmeldungen“ IP Kameras hoffnungslos undicht der verg. Monate über Heise so bekannt vor. (das war eine Meldung Wert da u.a. ALDI im großen Stil Kameras unter Privatleute gebracht hat als Wochenaktion).
das zu knacken is jeweils trivial - weis nicht ob ich sowas in freifunk hängen würde - manchmal kann das ein nettes feature sein.

Warum habt ihr bei Euch UPNP im Netz?

(Oder was hat das jetzt mit der vorgestellten Lösung zu tun? Merke: Wir machen hier ein Freifunk-Netz. Das muss nicht gegen Angreifende abgeschottet sein. Es ist per Definition offen.)

1 Like