Antennen identifikation ?


#1

Hallo ich hab eine Vermeindliche W-Lan Antenne bei Ebay-Kleinanzeogen gefunden und Diese Kam auch per Post heute an !
Nun bin ich mir nicht sicher ob es noch eine W-Lan ANtenne ist ,Wieviel DBi sie hat und oder ob es dann nur eine LTE oder gar DVBT antenne ist ??

Diese hat eien Magnetfuss für PKW und Metall Oberfläche , ist 90 CM hoch besteht aus 4 Teilen

  • Fuss
  • Schleife groß
  • Schleifen Klein
  • Schleifen klein mit Endnippel

ca 2,90 Meter Coax Kabel SMA antenenanschluss für Router und ein Adapter ist noch dabei der errinnert mich an den Anschluss vom meinem alten DVBT stick…

Hat jemand ne idee was das für ein Trümmerteil ist ??? W-Lan, LTE, GSM oder doch Camping Fernsehen DVBT ?

und wenn ja was für ein modell das ist ist ??? Ebay oder amazon etc… oder gleich Anleitungs INfo Link dazu :slight_smile:

lg


#2

An die Mods;
Hab gerade festgestellt das Diese nicht am Router passt weil Pin im Strecker, denke das es eine DVB-T DAB antenne ist , Beitrag kann gelöscht werden
lg


#3

Die totale Strahlerlänge ist 91cm? Das könnte auch eine -wenn auch unübliche- FM/UKW-Antenne sein dann.


#4

Gehe ich mal von aus, und das dann an einem Surfstick DAB drann, ich hab das ding wieder in Ebay-Kleinanzeige reingesetzt… kann weg, wer sowas für sein Radio oder Camping braucht kanns sich dann gerne wenn er es gefunden hat haben :slight_smile:


#5

Ich glaube ich habe meine Antenne gefunden…
Wobei ich nich frage was ich dann für einen Adapter brauche um auf den 841ser zu kommen…

lg


#6

Was willst Du erreichen?
Ich würde vorschlagen, mit einem Seitenschneider die bisherigen Antennen zu entfernen und die neuen Antennen dann mit Klebeband irgendwie dranzukleben.
(Zumindest wir es vom Effekt kaum einen Unterschied bringen. Auch wenn mir nicht klar ist, was Du überhaupt erreichen möchtest. Aber allein die Idee, an einem 841er mit Antennen unter 150€ irgendwas “verbessern” zu können: Nicht schlecht, aber hoffnungslos.)

Schau mal in das Fazit folgender Threads:

Faktisch bringt das alles nix.
Wenn Du für den 841er was “draußen” tun willst; Dann setze ihn in eine Outdoor-Box
https://wiki.freifunk.net/Outdoorfähigen_Router_basteln

Oder kaufe gleich war Richtiges (ist unterm Strich nicht viel teurer): Nanostation M2Loco oder (besser) Unfi-Mesh-AC.


#7

Ich glaube weil es es der 841ND ist ,denke ich eher an eine Wandmonatage und hab de Vorteil das ich die Antennenbuchsen rauschrauben kann und bei bedarf das ganze wieder zurückbauen kann und ich sowiso die 8 dbi Antennen von TP-Link drann habe!

Ich denke das ich noch irgenwann andere anwenungen dafür finde , nachdem wofür die alles ist … 2G 3G…
Wegschmeisen tu ich Diese mal ncht , erstmal einlagern, oder ich bastel Diese an meinem Rasberry Pi mit USB Wifi drann:slight_smile:


#8

Das hilft aber nichts, ausser dass Du im Normalbetrieb etwa 1dB an der Kupplung verlierst.
Es sei denn, der Verbinder ist nicht richtig angezogen, dann können es auch 20-30dB sein.
(Daher finde ich es toll, dass der 1043v5 endlich fixe Antennen hat.)


#9

Da frage ich mich was, im Expertenmenu finde ich da was mit W-Lan dbm , was bei mir auf Standart steht,
ist das der modus wo sich der Router mit dem Endgerät und mit dem Mesh selber die Feldstärke regelt
Und ist es so wenn ich das ding auf 11 dbm stelle dann brate ich mit gewinn von 8 dbi minus Koppling von 1 db immer noch mit genug leisting rum ( also wenn ich leistung erhöhne dann kann ich es ja kompensieren )
so als beispiel ! :slight_smile:
lg


#10

Das Problem ist, dass wir nicht messen können.
(Und die wenigen von uns, die es ansatzweise können, die sind sich der vollen Problematik bewusst und können begründen, warum man dafür externe Labore beauftragt, die dafür dann mindestens höhere 4stellige Beträge nehmen, und es auch nie unter Dutzenden von Seiten PDF abgeht)

Wir können nciht messen.
Das ist wie der Versuch, Autotuning zu betreiben ohne selbst zu fahren. Höchstens mal mit verbundenen Augen und verstopften Ohren als Beifahrer. Einzige Rückkopplung: Die Rundenzeit alle paar Minuten.
Nein, es gibt nichtmal die Beschleunigung oder die km/h… geschweige denn Motorgeräusch oder ein Gespräch mit dem Fahrer…
Nur Gebasteln mit “mal andere Reifen”. “Mal andere Federn”. “Mal anderer Motor”… und dann wieder der Blick auf die Rundenzeit. Verbund mit dem Rätsel, nicht zu wissen, ob es vielleicht doch am Wetter liegt (das man auch nicht sehen kann), oder an einem anderen Fahrer. Oder einem Stau auf dem Kurs, weil Publikums-Fahren ist.

Und da wir bei den Freifunkroutern nicht messen können, sind wir in der Regel mit “fertig optimierten” Geräten viel besser bedient (die für sich ein “rundes Paket” hinsichtlich ihrer Parameter und ihrem Umgang mit bestimmten Störungen sind)
(So wie der 90PS-Golf in der Regel nicht besser wird, wenn man ihm breitere Reifen oder gar einen anderen Motor oder ein anderes Fahrwerk ausgibt. Er sieht dann zwar anders aus. Aber selbst im besten Fall sinkt die Alltagstauglichkeit. Häufig wird er aber nur lauter und unzuverlässig. Besser man kauft sich einen “abWerk”-110kW-Golf. Oder was aus Zuffenhausen…)


#11

Das ist mir schon klar das wir es nichrt mal eben so Messen können!:slight_smile:
aberwenn ein Hersteller wie TP-Link geräter herstellt eine 5 dbi antenne anschraubt die abnehmar ist und dise gegen eine von TP-Link 8 dbi dranschraube und diese auch “Fest” schaube dann denke ich das der Hersteller seine Hardware und Zubehör doch abstimmt mit gewissen Herstellungsbedingten Tolleranzen . :slight_smile:

Ich will jetz ja nicht Irgenwelche Wilden 3 CM quadantennen basteln oder Richtantennen aus DeodosenBöden( Findet man alles bei YT),sondern ich vertrau mal darauf was der Hersteller so angibt.

Ausserem wenn man sich eine antenne selber bastelt dann kommt ma wenn man gut ist in bereiche wo man die 0,1 Watt überschreitet und man nicht weis wiviel nun die gebastelte Antenne an dbi hat … oder im Gegenteil Reichweite = 0 weil Leistung irgenwo verbraten wird !

Und bei der antenne Ultra langen Antenne interesierte mich es halt …:slight_smile:

lg