Gluon für x86/"Nicht-Router" wg. mehr VPN-Durchsatz

Hallo zusammen,

wollte nur mal nachfragen, ob es da einen Status gibt, und allgemein wissen, wie da die Planung ist. Arbeitet da überhaupt jemand aktiv dran, oder hat das innerhalb des Projektes eher so einen „Nice-to-have“-Status?

Gibt es einen Punkt wo man einsteigen kann, damit man bei eigenen Versuchen, nen Client „von Hand“ ans Rheinlandnetz dranzuklöppeln nicht bei Null anfangen muss?

Bei meinen aktuellen (sehr kleinen) Installationen habe ich das Gefühl, dass ich mit Erhöhung des VPN-Durchsatzes das Netz wesentlich flinker hinbekommen könnte. Insbesondere mit meiner neuen Nanostation Loco M2 komme ich zwar weit, aber der Seitenaufbau läuft doch wesentlich holpriger ab als bei meinen TP-Links (auch bei „vollen WLAN-Balken“).
Benchmarks der anderen Aachener stützen meine Vermutung, dass dies an der schwächeren CPU der Loco liegen könnte. Liege ich da überhaupt richtig, oder jage ich da nur Gespenstern hinterher?

Und da das Thema direkt auf ist: Gibt es bereits Kleincomputer a la Raspberry Pi, die AES (oder so) in Hardware können? Und kann man das VPN dann auch für einzelne Clients auf einen solchen Cipher umstellen eventuell? Falls nicht, ist das natürlich auch nicht schlimm, dann muss man halt Clients mit dickerer CPU nehmen (wäre bei meinen aktuellen Installationen auch kein Problem), aber wäre ja schon ganz praktisch :smile:

Bitte das Thema nicht falsch verstehen, es soll sich natürlich niemand gehetzt fühlen wollte nur wissen, ob da überhaupt was läuft :slight_smile:

Gruß
David

2 Likes

Ich hab 50 Beiträge in ein vorhandenes Thema verschoben: Fastd-Offloader mit und ohne Gluon (alle Platformen)