Unifi AC mesh/lite/pro


#101

Betroffene AC-Lite / Mesh kannst du mit einem neueren Gluon in der tat aus der Ferne fixen, der commit befindet sich im Master und wohl auch in einem der letzten 2017.x Releases. :grinning:

Bei Gluon 2016.x ist die partition read-only, weshalb man dort bei falsch gesetztem Bootselect leider vor Ort ran muss und den Weg über die Stock Firmware nehmen muss.


Ubiquiti NanoHD - Firmware möglich? Einsatz sinnvoll?
#102

Vermutlich ist unsere Firmware zu alt :confused:

root@HAW-Gluon-Nord:~# cat /proc/mtd | grep bs
mtd7: 00020000 00010000 "bs"
root@HAW-Gluon-Nord:~# dd if=/dev/zero bs=1 count=1 of=/dev/mtd7
dd: can't open '/dev/mtd7': Permission denied

Dann müssen wir die wohl doch vor Ort fläschen.


#103

Die gleiche Meldung hatte ich auch.

Heißt also: wieder auf Ubiquiti Stockfirmware flashen, Kernel mit Freifunk Firmware ersetzen, bootselect schreiben und Knoten neu einrichten?


#104

Oder so…
Stockfirmware flashen, bootselect schreiben, Freifunk Firmware…

Die 3.7.58 oder 3.8.3 sollte es tun.


#105

Genau. Wenn noch ein Knoten davor hängt, sollte das per SSH und Portforwarding möglich sein.


#106

Habe heute eine Halterung für die Unifi AC Mesh gebaut.

Material:

  • Tischklemme (im Sperrmüll gefunden)
  • Ubiquiti Wandhalterung für die Unifi AC Mesh
  • 2 M4 Schrauben + Muttern









#107

Bei meinen UniFi AC Mesh ist auch eine ältere Gluon-FW drauf.
Daher wollte ich irgendwie rausfinden, ob ich mir vor einem anstehenden Gluon-Firmware-Update evtl. die Prozedur des temporären Flahens einer alten Stock-FW ersparen kann.

Nach meinem Verständnis hängt es ja an dem ersten Byte der Partition /dev/mtd4 bzw. /dev/mtd7.

  • erstes Byte == 0 -> Alles ist gut
  • erstes Byte != 0 -> Ich brauche temporär eine alte Stock-FW.

Den Test (bei mir /dev/mtd7) habe ich mit Hilfe von head und xxd durchgeführt (xxd muß dafür mit opkg nachinstalliert werden):

root@Freifunk:~# head -c 1 /dev/mtd7 | xxd
0000000: 00

Wie es aussieht, dann bräuchte ich bei meinem Router wohl nicht den Weg über eine alte Stock-FW gehen. Sehe ich das richtig?


#108

Sehr geile Idee! Deine Logik klingt vernünftig, dem würde ich mich anschließen, auch wenn ich kein Profi auf dem Gebiet bin.

Meine haben auch alle Null im ersten Sektor. Ist dir schon eine begegnet, wo das nicht so war?


#109

In der oben aufgeführten “Anleitung” zum flashen der UAP-AC-M ist ein Schönheitsfehler drin, welcher in meinen Versuchen bei 3 von 6 Geräten dazu geführt, dass ich diese debricken musste.

Deine Commands führen nach dem schreiben des kernel0 gleich einen reboot durch. Es wird dann ein Lottospiel, ob der UAP-AC-M dann in kernel1 bootet oder nicht. Besser wäre es, wenn man den reboot (-r) weglässt und manuell bootet, nach dem der bootselect geschrieben ist.

 mtd write /tmp/firmware.bin kernel0
 mtd write /tmp/firmware.bin kernel1

Darüber hinaus sollte man noch den bootselect neu schreiben:

cat /proc/mtd | grep bs
dd if=/dev/zero bs=1 count=1 of=/dev/mtdX
reboot

Eine gute und detailierte Beschreibung habe ich hier gefunden: Ubiquiti UniFi AC MESH - Funk & Router - Freifunk Lippe


#110

Die verlinkte Anleitung von Freifunk Lippe wurde scheinbar von uns übernommen, leider ohne die Lizenz CC-BY-SA zu beachten.

https://wiki.darmstadt.freifunk.net/Unifi_AC


#111

Kann man das evtl zusammenfassen in? (Ohne von Hand was ändern zu müssen)

dd if=/dev/zero bs=1 count=1 of=/dev/mtd$(cat /proc/mtd|grep bs|cut -c4)

Habe gerade kein Gerät zum Ausprobieren hier.


#112

Vielen Dank für den Hinweis, ich habe die Anleitung geändert. Es gab auf der Seite auch schon einen entsprechenden Kommentar.

Bruno


#113

Leider versagt hier die “EDIT Funktion” (Beitrag zu alt?) sonst würde ich dort “-r” entfernen…


#114

Daher habe ich den Beitrag an die Moderation gemeldet. Ist da auch in der queue, müssten sich halt nur mal drum kümmern @moderatoren


#115

Ich habe die Beiträge angepasst :slight_smile:


#116

ist hier jemand von Freifunk Lippe? Dreiste Aktion!


#117

@Frank Sorry, dass ich nochmal nachfrage - hattest du Erfolg, ein Freifunk Image auf die Unifi AC Mesh PRO (UniFi AC Mesh Pro AP – Ubiquiti Networks) zu bringen? Hast du dafür das Image von der Unifi AC PRO genommen? Welche Hersteller-Firmwareversion war zu dem Zeitpunkt auf dem Gerät?


#118

Wie ist denn der Durchsatz der Geräte mit Freifunk-FW? Hatten beim letzten Treffen über eventuell neue Outdoortaugliche Geräte gesprochen.


#119

@rgbiernat Also ich habe ohne Probleme das Unifi-AC-PRO Image für die Mesh-PRO nutzen können. Welche Original-Firmwareversion drauf war kann ich leider nicht mehr sagen, sollte aber auch egal sein, solang mtd vorhanden ist.

@SilSte Welchen Durchsatz meinst du? Per Mesh zwischen zwei Mesh-Pros habe ich auf 5GHz ca. 130Mbit/s per iperf3 gemessen. Beide Geräte waren per Kabel an die Mesh-Pros angeschlossen.

Edit: Wer auf der Karte die Geräte gern mit dem korrekten Namen sehen möchte (aktuell würden sie als AP-AC-Pro erkannt), kann sich das Image auf Basis meiner testing Branch bauen. Bis auf die model detection für die Mesh-PRO ist alles andere identisch zum AP-AC-Pro.


#120

Meinte die fastd-Performance.