Willkommen beim Freifunk Forum!


#1

Freifunk ist eine Technologie und eine Community. Wir bauen gemeinsam Computer-Netzwerke, an die sich jeder anschließen kann. Wir wollen öffentliche Orte flächendeckend versorgen mit einem freien Zugang zu unserem Netzwerk und dem Rest des Internets. Wir fangen vor unserer eigenen Tür an und verbinden uns über die Dächer unserer Stadt hinweg. Freifunk ist ein offenes, unzensiertes Netz, an dem jeder anonym teilnehmen kann.

In diesem Forum geht es um Antennen, Internet-Routing, Freifunk-Software und den Aktivismus für freie Netze. Für jede lokale Community kann es hier eine eigene Kategorie geben, so dass Freifunker ihre Nachbarschaft auffinden und einladen können. Gemeinsame Themen werden überregional diskutiert und größere Events gemeinsam geplant.

Ein Forum ist eine Alternative zu den vielen Mailinglisten, über die die Freifunk-Community kommuniziert. Die Vereinzelung in Listen für einzelne Communities, wie auch die Unüberschaubarkeit großer Mailinglisten für alle verlangte nach einer anderen Technik. Diesen Eindruck hatten zumindest ein paar Freifunker aus dem Freifunk Rheinland e.V., die die hier eingesetzte Software Discourse entdeckt haben.

Anbieter dieses Dienstes ist der Freifunk Rheinland e.V., der die einzelnen Cummunitys in der Gegend zwischen Aachen und Möhnesee, aber auch immer weiter darüber hinaus unterstützt. Wir hoffen, die ganze Freifunk-Community näher zusammen zu bringen.

Alle Freifunker, egal aus welcher Gegend, sind willkommen.
Melde dich einfach an und – wenn du magst – antworte hier und stelle dich kurz vor.

Antennen hoch!

Impressum unter FAQ - oder hier.

Viele Tips, Anleitungen und Spielregeln im Forum - oder hier.


Neue Unterkategorie anlegen
#4

Hallo, ich bin Mic und im Netz melde ich mich mit nomaster an.

Ich bin aktiv in Düsseldorf und administriere die Supernodes für die Domäne Rheinufer. Außerdem habe dieses Forum aufgesetzt und kümmere mich mit um den Rheinland Backbone, bei dem ich @thomasDOTwtf unterstütze. Wir rollen das eigene IP-Netz des Freifunk Rheinland e.V. (AS 201701) aus und möchten alle Freifunk-Communities, die wollen, ans Internet anbinden.

Als einer von den Aktiven im Chaosdorf kümmere ich mich mit um den Hackerspace und lade dorthin Freifunker zur gemeinsamen Projektarbeit und für Kennenlerntreffen ein. Ihr könnt gerne jederzeit vorbeikommen, aber ich freue mich, wenn ihr mich vorher per Twitter anpingt.


#5

Hi Mic,

das mit dem Forum finde ich toll. Die Mailinglisten werden bei vielen Diskussionen doch sehr unübersichtlich und man kann viele nur schlecht nachlesen. Gab es denn schon Werbung für das Forum auf den ganzen Mailinglisten. Hab da nicht so den Überblick.

Gruß
Jan


Dieses Forum in der Freifunk-Community bewerben
#7

Hallo!!

Ich heiße Martin, im Netz als Hammartin unterwegs.
Meine Heimatstadt ist Hamm und derzeit bin ich so ziemlich der Einzige Freifunker dort.
Ich bitte um Einrichtung einer Community Hamm hier im Forum um die Tausenden Menschen aufzunehmen die mich unterstützen möchten :smile:


#8

Hi Mic,

ich bin der Ralf und komme aus Köln, wohne aber in Kempen.

Wie heute besprochen wäre die Community “Kempen-Krefeld” für den Start super, was sich bereits in Kempen am suffix FF-KK, dem ehemaligen Kreis Kempen-Krefeld ausdrückt.

Da wir Angst vor den tausenden Supporter in Hamm haben, wollen wir lieber gleich “zu zweit” an den Start.

LG
Ralf


#9

Hi,

ich bin Jan, komme aus Kempen und bin dann wohl der zweite :wink:

Gruß


#10

Hallo,

bin ein “kbu” freifunker, der gerne über den Tellerrand schaut. Köln geboren, Bonn am wohnen.
Meine Hobbies: Kanal 1 zerstören, Physik Studium, viel zu lange nachts wach sein.

Gruß,

Rampone


#11

Tach - Heinz aus Gelsenkirchen. Vor mehr als einem Jahr mit Freifunk in GE gestartet, ließ sich aber sehr zäh an und blieb bei 5 Routern hängen.

Nun ein neuer Versuch mit Freifunk Ruhrgebiet. Scheint besser zu laufen.
Ich sehe Freifunk als ein Mosaiksteinchen bei der Rückeroberung des Internets durch die Nutzer.
Bin gespannt wie es die lokale Politik sieht, die - wie mir scheint - sich eher an den örtlichen Anbieter (Gelsennet) halten wird.
Eine erste frostige Begegnung hatte ich gerade schon.

Zu mir: Handwerker, 61, Partnerin, Neigungen: Kunst & Kommunikation & Kultür, manchmal Politik.


#12

Dann zerstörst du doch auch FF-KBU, das auf Kanal 1 funkt!^^

Ich bin René aka Reka,

wohne in Troisdorf, und habe vor, mit 3 weiteren Troisdorfern Freifunk in Troisdorf zu pushen. Am liebsten so, wie in Arnsberg, mit Unterstützung der Stadt und lokalen Vereinen.

Leider erfahren wir von den KBUlern kaum Unterstützung, also sind wir auf der Suche nach der passenden Community/Domäne.

Grüße,
Reka


#13

Hallo zusammen,
ich bin Michael auch bekannt als Naturtuche (nach meinem Lädchen in Witten).

Da hier in der dunklen Jahreszeit viel Zeit für Dinge wie Freifunk ist, habe ich mich von Stefan für Freifunk begeistern lassen. Jetzt versuchen wir zusammen mit vielen anderen, engagierten Wittenern Freifunk bei uns vor der Haustür zu vermehren. :smile:

Online findet man die wittener Gruppe unter:
http://witten.freifunk.net
twitter.com/FreifunkWitten

Wer Zeit und Lust hat kann mich bei Naturtuche (Steinstr.7 in 58452 Witten) gerne auch persönlich kennen lernen.
Am besten aber vorab anklingeln unter 02302-1760767 um sicher zu gehen, dass ich auch wirklich da bin. :smiley:

Grüne Grüße aus Witten,
Michael


#14

Hallo zusammen. Ich bin Andreas aka AwwK aus Mülheim an der Ruhr. Ich war erstaunt, dass in Mülheim noch relativ wenig freigefunkt wird und habe mich deshalb dazu entschlossen selbst tätig zu werden. In den nächsten Tagen werde ich neue Router flashen und installieren. Bin gespannt wie das angenommen wird.

Im zweiten Schritt habe ich mir vorgenommen in meiner Nachbarschaft Mitstreiter zu finden, selbst wenn es nur darum geht einem zusätzlichen Router Unterschlupf zu gewähren und ihn regelmäßig zu füttern.

Ich beschäftige mich schon länger mit Themen wie Datenschutz, Bürgerrechten und Netzneutralität und bin beispielsweise Fördermitglied des Vereins Digitalcourage e.V. Im Freifunk aktiv zu werden passt also recht gut ins Portfolio, denke ich.

Beruflich bin ich in den Tiefen der IT Zuhause. Ich beschäftige mich zur Zeit vornehmlich mit Firewalls und Loadbalancern im Netz eines in der Nähe ansässigen Mobilfunkunternehmens.

Ich wünsche uns allen viel Erfolg beim spannen eines wirklich unabhängingen Netzes.

Rock ‘n’ Roll!


#15

Hallo zusammen,

es scheint als ob sich dieser Fred gerade als Begrüßung und Vorstellungsrunde hervortut.
Deswegen möchte ich mich auch kurz vorstellen.
Also ich bin der Thomas und stamme aus Krefeld.

Im Jahre 1998 habe ich meine berufliche Karriere in der IT gestartet und beschäftige mich seit dem vornehmlich mit Infrastrukturservices, Netzwerken und vor allem Linux.
Genauso lange wie mich mit Computern beschäftige, beschäftige ich mich auch mit dem Tauchen.
Dies habe ich aber aktuell ein wenig einschlummern lassen (kleine Findungsphase).

Freifunk interessiert mich schon seit einigen Jahren aber ich bin erst seit Anfang des Jahres Mitglied im FFRL.
Meine Interessen beim Freifunk beziehen sich genauso wie mein berufliches Interesse eher auf die Backensysteme und Infrastruktur. Gerne stelle ich auch gerne Router auf und würde auch gerne Richtfunkstrecken aufbauen und betreiben. Allerdings bin ich kein guter Klinkenputzer :smile:

Nun hoffe ich, dass wir alle hier weiterhin viel Spaß und angeregte Unterhaltungen führen werden.
Wenn alles gut geht, werde ich am Wochenende auch bei Open Rhein Ruhr verweilen.
Vielleicht trifft man sich ja dort.

Gruß
Thomas


#16

Hallo zusammen,

zu Freifunk gestoßen bin ich 2012 über den Chaospott, dem Essener Ableger des CCC. Meine Node war damals die erste mit FFRhein-Firmware in Essen. Mittlerweile betreibe ich diese Node in Düsseldorf mit der Rheinufer-Firmware. Im IRC erreicht Ihr mich unter “bambert”, auf Twitter unter @bheisig.

Frohes Netzwerken!
Ben


#17

Hallo.
Zum Freifunk gestoßen bin ich im… Juli 2014 über Google. Da war ich noch 16 und hab auch meinen ersten Router, den WR841ND geflasht. Hat geklappt. Dann kam die Klausurenphase, und ich hatte keine Zeit. Jetzt bin ich aber wieder da und hab einen WDR3600 bestellt, damit der Funk noch weiter erreichbar ist. Bin mittlerweile auch 17.
Ich wohne in Sundern btw :slight_smile:
Ich hoffe es ist nicht schlimm das ich so jung bin.


#18

Hallo!
Ich bin Hans-Peter Weyer (hpweyer) aus Duisburg und brauche Eure Hilfe. Am 01.11.2014 habe ich im Duisburger Norden mein Cafe So-Fa (www.cafesofadu.de) eröffnet und möchte gern Freifunk anbieten. Dabei geht es mir zum Einen darum meinen Kunden freies WLAN anzubieten, aber auch den Freifunk hier im Duisburger Norden zu etablieren. Anbieten kann ich den Zugang zu meinem VDSL. Leider bin ich ein technischer Neandertaler und hab keine Ahnung. Daher benötige ich dringend Eure Hilfe. Genauer:

  • ich brauche einen entsprechenden Router,
  • jemanden, der den Router konfiguriert und anschließt,
  • jemanden, der mir erklärt wie ich weiter verfahre das Netz hier weiter auszubauen
  • weitere Infos und evtl. Router, die ich weitergeben kann.
    Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum des Cafes. Würde mich freuen, wenn sich rasch jemand bereit erklären würde, mir zu helfen und den Freifunk auch in den Duisburger Norden zu bringen.
    Beste Grüße hpweyer

Duisburg Freifunker gesucht
#19

Der Komplettierung halber mache ich das auch mal im nachhinein,
ich bin auch erst seit Sommer '14 dabei. Habe vorher schonmal was von Freifunk gehört, aber habe wohl damals nicht verstanden, dass die Störerhaftung nicht greift und es als unnütz abgetan. Jetzt erst neulich wieder hatte ich das Interesse meinen Anschluss zu teilen und mir Freifunk genauer durchgelesen. Seitdem bin ich hier in Werl als Initiator von Freifunk-Werl aktiv und versuche so viele Leute wie möglich davon zu berichten. Technisch bin ich kein Anfänger, aber gegen die richtigen Technikgeeks habe ich keine Schnitte, weshalb ich als gelernter Mediengestalter versuche Freifunk visuell attraktiver zu machen um dort meine eigentliche Stärke zu zeigen. Ich versuche mit Werbemitteln auch andere Communities zu unterstützen.

Schöne Grüße
Daniel


#20

Moin!

Ich bin der Marc-Andre. Das erste mal mit Freifunk in Berührung gekommen bin ich im Frühling dieses Jahres bei der Community Lüneburg. Im Sommer habe ich mit Mitstreitern aus meiner Stadt Uelzen dann begonnen eine eigene Community aufzubauen. Durch KnowHow Transfer von den Freifunkern aus Lüneburg, Gütersloh, Münster und noch anderen die ich leider vergessen habe, konnte unser erstes Gateway mitte Juli diesen Jahres Online gehen. Dafür mein Dank an alle Helfer und Unterstützer.

Im August sind wir dann an die Öffentlichkeit getreten und mit Aktionen auf uns Aufmerksam gemacht. Wir haben jetzt zum Ende des Jahres um die 80 Knoten permanent Online und ein zweites Gateway zwegs redundanz Ende November in Betrieb genommen. Durch eine erstmalige Aktion mit unseren Stadtwerken haben wir die Möglichkeit erhalten die Eisbahn “My-City on Ice” auf dem Platz vor unserem Rathaus mit Freifunk auszustatten.

Unser längerfristiges Ziel ist es, die im Landkreis vorhandenen “weißen” Flecken, wo es höstens DSL mit 384 kBit/s gibt, via Richtfunk an unser Freifunk Netz anzubinden. Wir hoffen damit der Digitalen Spaltung etwas entgegenwirken zu können.

Gruß
Marc-Andre


#21

Seit Anfang 2013 etablieren @Veritas und ich Freifunk in der Oberstadt Mettmann. Anfangs eher zögerlich und mit vielen kleinen Rückschlägen kommen wir so langsam in Fahrt.
Die Probleme lagen anfangs in der Technik begründet. VPN auf den Routern selbst einrichten, Updates manuell vor Ort einspielen, … Dazu kam noch eine gewisse Unwissenheit und die Scheu vor dem “Klinkenputzen”.
Deshalb auch hier noch einmal ein ganz großer Dank an unsere Administratoren und Entwickler. Die Fortschritte im System sind für uns atemberaubend!
Weiterer Weg: natürlich Ausbau von Freifunk in Mettmann. Und Freifunk weiter in den Fokus der Verwaltungen und der Öffentlichkeit bringen


#22

Herzlichen Dank, vor allen Dingen, weil es sich hier wesentlich bequemer anfühlt, als noch auf der Mailingliste.


#23

Hallo Mic,

ich heiße Eugen und bin als epsteini unterwegs.
Wohnort ist Hagen-Fley.
Ich bin (noch) kein Freifunker, interessiere mich allerdings sehr dafür und würde mein Netz dafür auch zur Verfügung stellen. Dazu brauche ich aber ein wenig Unterstützung (Beratung) von aktiven Freifunkern.
Gibt es in Hagen eine aktive Truppe, die ich kennen lernen könnte?

Herzliche Grüße
Eugen


Freifunker in Hagen
Zuwachs für Hagen