Gluon-Basteleien im Live-Netz / Sandkasten-Domain

Gluon ist Gluon, im Mercedes Forum stellt man auch nicht die Frage was man an seiner A Klasse ändern muss, um 7,5t Nutzlast zu erreichen?

3 Likes

Ich halte es für eine gute Idee, was er vor hat. Mit genügend Kleingeld und einem guten Anwalt würde ich mich das vllt. auch trauen, hab ich beides nicht.

Ich halte es für keine gute Idee das mit der lokalen Freifunk-Community zu vermischen. Schmeiß dir ein lokales Gateway und mach quasi eine eigene Community. Dann hast du alle Funktionen von FF im Mikromaßstab in deinem Mesh Zuhause. Und es gibt keine Probleme mit der restlichen Infrastruktur. Nur meine Meinung, da ich es für zu aufwändig und fehleranfällig halte das auf stabile Weise zu vermischen.

Grüße
MPW

1 Like

Exakt. Deshalb ist die Idee ein Gluon zu verbiegen, bei dem eine vollkommen andere Architektur als Idee hintersteht auch nicht sinnvoll, da muss man dann was eigenes auf OpenWrt stricken - wenn man kann. Mit der restlichen Domäne darf das dann natürlich nix mehr zu tun haben.

Also Gluon nehmen wie es ist, oder einen Hotspot bauen, denn es ist dann ebenfalls ganz und gar nicht sinnvoll in der bestehenden Infrastruktur durch gebastel und verbiegen der Firmware per trial and error möglicherweise das Netz zum Wackeln zu bringen.

Wie lang oder kurz man das beantworten soll ist dann Ansichtssache; aber mit Erlaub, wenn einem genau diese Dinge nicht klar sind, dann sollte man eventuell mit den bestehenden Dingen leben.

Aber keine Sorge, ich bin ohnehin fast nicht mehr im Forum unterwegs und kann Dich in Deiner Unwissenheit mit meinen blödsinnigen Kommentaren also kaum noch nerven…

1 Like

Ich hoffe nicht. Er betreibt meines Wissens nach die aktuell größte Freifunk-Domäne und da kann man auf Bastler, die das Netz gefährden, guten Gewissens verzichten.

1 Like

„Security by obscurity“? - das hat noch nie funktioniert!

Wie bitte? Sorry, aber das finde ich völlig daneben.

Ich bin immer wieder überrascht, wie Leute, die selbst etwas aufbauen wollen, was nicht dem 08/15 FF-Node entspricht, hier auf Gegenwind stoßen.
Statt zu erklären, wie es gehen könnte, und wo man sich mehr Wissen dazu aneignen kann, kommt dauernd: „Lasst das besser, nachher störst du“ und „Ist nicht updatefest“.

Eines der wichtigsten Ziele des Freifunk ist doch, etwas über die Technik zu lernen! Sind wir so auf Leistung fixiert, dass wir „Basteln“ schon abwertend verwenden!?

… Vielleicht wären wir alle glücklicher, wenn es eine Spielewiese-Domäne gäbe (war ja schon im Gespräch).

8 Likes

Nach den Pannen der letzten Monate: Eindeutig ja!

Ich habe nichts gegen Bastler, bin selbst einer.
Aber es sollte jedem klar sein, welche Risiken damit auch für unbeteiligte Dritte verbunden sind.
Wenn man schaut, wie es im Ruhrgebiet und Rheinufer immer wieder wackelt weil irgendwelche Leute engagiert was gebastelt haben, was vielleicht sogar ein paar Monate problemlos lief… und dann nach einem Update des „Restnetzes“ dafür gesorgt hat, das halbe (oder ganze) Netz in Schieflage zu bringen:
Da wir keine Sandkasten-Domain haben (und dafür sämtliche Bestrebungen versandet sind): Von Bastel-Installationen bitte maximal 12h „Rufweite“ weglaufen.

Du bist doch selbst einer von den Aachenern, die sich mit aus der Domain „Rheinufer“ gelöst haben, um die Probleme der Domaingröße zu lösen (die ja nicht ausschließlich der reinen Anzahl der Nodes, sondern auch der steigenden Wahrscheinlickeit vor Rogue/Amok-Configs geschuldet sind.)

Basteleien ohne klar erkennbare Ansprechparter/Verantwortlichkeiten sollten ein absolutes NoGo sein.

2 Likes

Die kann ich mal eben zwischen Tür und Angel aufsetzen, wäre heute noch fertig, wenn es denn wirklich auch genutzt würde…

1 Like

Gern!
Da wäre ich dann nämlich skrupelloser. Derzeit traue ich mich schlicht nicht, noch irgendwas zu probieren im Live-Netz, aus Angst mit Rogue-Alfredmastern oder ähnlichen Dingen Leuten Stöcke zwischen die Knie zu werfen.

3 Likes

Okay, dann sollst Du sowas bekommen, ich melde mich mit der site.conf, sobald es online ist…

4 Likes

Basteln ist nicht negativ oder abwertend verwendet, ich bin auch „Bastler“. Aber doch bitte nicht an produktiven Systemen. Nichts anderes ist Freifunk. Die Domäne Ruhrgebiet ist jetzt im Moment von über 2000 Clients verwendet. Das ist kein Spielnetzwerk mehr.

2 Likes

Hier schonmal vorab die Facts für die Subdomäne Spielwiese / Sandbox oder wie immer man sie nennen mag:

VPN Peer 1: node01.sb.freifunk.ruhr:10000
VPN Peer 2: node02.sb.freifunk.ruhr:10000

IPv4: 10.227.0.0/16
IPv6: 2a03:2260:50:9::/64

ASN: AS65407

10 Likes

Sehr geil, eine Bitte, verwendet hier eine andere ssid um Roaming Probleme zu vermeiden.

Könnte ich diese Domäne auch verwenden um das stapeln von zwei Kollisionsdomänen zu testen?

Klar, musst Du dann nur eigene fastd Instanzen für einrichten, SSH Key nehme ich mit rein…

Sin da n GW und DHCP drin / kommen rein?
Ich test momentan mit viel Freude die neue Status Page in realistischem Betrieb. Wäre vielleicht schlau das mal zu verlagern.

Joa, dhcp, radvd, dnsmasq sind drin und natürlich auch sowohl batman gw als auch Uplink ins Internet

Soll ich am Wochenende dort mal mein PowerDNS-Modell, wie ich es für Niersufer in Betrieb habe, installieren?

Was ist mit dem Punkt den ich gestern im anderen Thread gepostet habe?

Was macht man, wenn die Spielwiese kaputtgespielt wurde? Dann machen wir eine neue auf und haben wir ein ICVPN /16 sinnlos verbrannt? Oder wir kümmern uns um die Spielwiese wie um eine richtige Domäne und haben nichts an Arbeit gespart.

Server sind:

  • node01.sb.freifunk.ruhr
  • node02.sb.freifunk.ruhr
  • map.sb.freifunk.ruhr

Admins auf den Servern sind:

Alles online, Keys sind bereits eingespielt.

Nun baue ich noch die GRE Anbindung, dann ist das Ding „produktiv“…

EDIT(h) meint:

die Internetanbindung müsste nun auch da sein…aus meiner Sicht ist die Spielwiese nun nutzbar…

1 Like

Wie hoch ist das Grundrauschen in der Domäne Sandkasten? Wenn es niedrig ist, darf ich dann einen permanenten Router hier betreiben? :slight_smile: