Welche Wlan-Outdor-Antenne um ins Freifunknetz zu kommen?

Hallo liebe Freifunk Gemeinde.

Ich bin umgezogen und zur meiner Freude empfange ich ein Freifunk-Knotenpunkt.
Leider bekomme ich keine dauerhaft stabile Verbindung hin. Seit 2 Tagen kann ich auch keine Internetadressen mehr aufrufen.
Ich bin übrigens Netzwerk Anfänger. Nun denke ich, dass eine vernünftige W-Lan Antenne Abhilfe verschafft. Könnt ihr mir etwas geignetes empfehlen?
Ich wohne in der Dachwohnung und könnte auf dem Dach etwas installieren und würde mit meinen Laptop ins Netz gehen.

Ich bedanke mich schon einmal.

Gruß,
Marco

Tut sie nicht. Respektive: Es ist ökonomisch nicht sinnvoll, eine Antenne für >200€ dafür zu nutzen.

Ist schon gefühlt ein Dutzend mal im Forum durchgesprochen worden und man kann eigentlich nur auf die schon bestehenden Threads verweisen, da bereits alles schon geschrieben wurde, was man nur schreiben könnte zum Thema.

siehe

Du solltest wahlweise eine Nanostation einen Selbstbau-Outdoor-841er installieren. Aber auch dazu gibt’s schon Dutzende Threads

Wenn noch Fragen sind, suche Dir einen Thread aus, in den es dann am besten passt.

1 Like

Antennen sind idR Quatsch.

Ich würde dir empfehlen eine CPE210 [1], das ist ein outdoor fähiger Router, zu verwenden.

Diese kannst du außen an der Wohnung anbringen und direkt auf den Freifunkrouter in deiner Nähe ausrichten. Die CPE ist kompatibel zur Freifunk Firmware. Sie erhält ihren Strom über das Netzwerkkabel und kann z.B. mit Klemmvorrichtungen [2] oder Saugnäpfen am Fenster angebracht werden.

Eine Schraubverbindung ist jedoch zu bevorzugen.

Netzwerkkabel gibt es auch in flacher Ausführung [4], damit man durch das Fenster kommt ohne zu bohren.

[1] https://geizhals.de/tp-link-cpe210-a1189570.html
[2] https://www.wlan-shop24.de/Halterung-Antennenhalterung-Fenstermontage-Aluminium-15cm-x-15cm
[3] http://www.ebay.de/itm/AUSWAHL-Auto-Scheibenheber-Aluminium-Kunststoff-Glassauger-Glas-Saugnapf-Halter-/281312302344?var=&hash=item417f851508:m:mTLMdFDZH97kJEaYpYGu9sw
[4] Amazon.de : netzwerkkabel flach

1 Like

Bevor du tief in die Tasche greifst…guck doch erst mal auf der Zugangs-Karte deiner Community wo sich der Freifunkrouter in deiner Nähe befindet… kauf dir einen TP-LINK 841für 20€…Flash die Freifunk Firmware deiner Community drauf…den stellst du dann an das Fenster das in Richtung „fremden“ Freifunkrouter guckt…dieser sollte sich definitiv besser mit dem vorhandenen Freifunk verbinden als dein Laptop…

3 Likes

Ja, das sind sehr gute Vorschläge.
Mit Antenne meinte ich im Grunde die vorgeschlagene Gerätegattung.
Ich benutze an meinem laptop einen TL-WN822N. Aber der ist nicht ausreichend.

Diese NanoStation scheint verbreitet und gleichzeitig beliebt zu sein.
Bezahlbar ist es ebenfalls.

Ich stelle mir das am besten vor, dass ich ein Empfänger auf dem Dach habe und dort das Laptop per Wlan abgreift.
Dann stöbere ich mal die Vorschläge durch. Danke!

1 Like

Die Dachinstallation ist, was das Einfangen des Freifunk-Wlan Signals angeht (wahrscheinlich) die beste Lösung.

Für deinen eigenen Zugang kann es jedoch problematisch sein. Router wie die CPE oder die Nanostations haben gerichtete Antennen, d.h. sie arbeiten in einem gewissen Winkel auf einer Ebene am effizientesten. Bei den o.g. Modellen ist dies unmittelbar vor den Antennen in „gerader Richtung“ sowie etwas nach unten und oben sowie 60 Grad zu den Seiten.

Alles was sich unter oder hinter dem Router befindet wird nur sehr sehr eingeschränkt mit WLAN versorgt.

Ich würde dir empfehlen eine Kabelverbindung zu deiner Wohnung herzustellen. Bei Ebay Kleinanzeigen gibt es für wenig Geld PowerLAN Adapter (ab 500MBits kann man nehmen). Damit kannst du dann wenn alles gut läuft einfach eine Verbindung herstellen.

Das ist aber eine 50/50 Chance. Ganz oft wird die Funktion dieser Geräte durch Störungen im Stromnetz (z.b. durch billige Netzteile) beeinträchtigt. Die beste und oft preisgünstigste Möglichkeit ist ein LAN Kabel. Aber bei im Schnitt 20€ zumindest einen Versuch wert.

In deiner Wohnung kannst du dann einen WR841 oder WR1043v2/v3 oder WDR3600/WDR4300 aufstellen und hast dann dort Freifunk.

Mit Glück bekommt man die Wdr3600er bei Ebay KL für 30€. Dann hättest du in deiner Wohnung auch gleichzeitig 5GHz WLAN und einen GBit/s Ethernet Switch.

Bitte mach nicht den Fehler und sage, aus kostengründen will ich doch erstmal eine Pringelsdose als WLAN Verstärker nutzten. Das klappt am Ende eh nicht und hat dich nur Lebenszeit und Frust gekostet. Aber du äußerst ja schon, dass du eine Dachinstallation wünschst. Also alles gut :smile:

Geldsparen kann man imho beim Hardwarekauf. Manches bekommt man bei Ebay Kleinanzeigen günstiger. Manchmal haben die örtlichen Communitys auch günstige Einkaufsmöglichkeiten zur Hand oder jemand möchte etwas abgeben.

Kontaktaufnahme lohnt also.

Welcher Community möchtest du dich denn anschließen bzw. um in welchem Ort ist die Wohnung?

Gruß
Tarnatos